KPK: Yachtbestauner

Yachtbestauner

Advertisements

26 Kommentare zu “KPK: Yachtbestauner

        • Och, dafür braucht man nur mit dem Schiff zu schwanken, kein Thema! ;-)

          Obwohl … einmal war ich auch ganz kurz davor, mir die letzten Mahlzeiten nochmal durch den Kopf gehen zu lassen: Als wir „Rund Rügen“ gesegelt sind. Das war teilweise echt hart aber dennoch wunderschön! ☼

        • Und wir sind mal nach England rübergesetzt.
          Wir saßen bei Essen, das schwankte es schon, ich damit gespielt, und auf und nieder usw.
          Dann wollte ich mir die Hände waschen gehen, aber alle Becken und Toiletten waren besetzt.
          Ich habe dann Bauchatmung gemacht und habe es gut überstanden.

        • Oh: Hamburg – Harwich … hör mir auf! Das war ein Geschaukel. Wir hatten an Bord eine Übernachtung und … öhm … das war fast schlimmer als die Situation „rund Rügen“. Stimmt, die Überfahrt hatte ich ganz vergessen. Bauchatmungen sind da wirklich sehr gut! Man ist gleich etwas abgelenkt und dem Körper (und Kopf) tut es auch gut! Das war schlau, daran hätte ich auch denken sollen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: