Natürlichkeiten: Olivenzauber

Olivenzauber

Advertisements

26 Kommentare zu “Natürlichkeiten: Olivenzauber

  1. Hach, diese Olivenbäume sind ein Traum, ich hätte auch sogern einen, aber hast Du mal gesehen was die kosten :shock: !?! Da schaue ich mir lieber sooo schöööne Fotos an ;) !!! LG Anja

    • Mein Budget würde eine solche Schönheit auch nicht tragen. Davon abgesehen sind hier nicht gerade die klimatischen Bedingungen, um einen solchen Baum in dieser Pracht wachsen sehen zu dürfen. Aber Fotos gucken geht ja bekanntlich immer! ;-)

  2. Da musste ich gleich zweimal schauen, ob das Bild nicht verkehrt im PC hängt.
    Olivenbäume, ach wie ich sie liebe. Je verknorzter desto schöner.
    Und Oliven sind sowieso etwas vom Besten, das die Natur hervorbringt.

    • Wenn Du Deinen Bildschirm nicht verdreht hast, ist es richtig herum! ;-) Für mich können sie auch kaum verkorkst genug sein. Herrlich, was die Natur sich da wieder hat einfallen lassen! ☺

    • Oh ja, das geht mir auch so! In Alcudia (Altstadt) vor der Kathedrale steht ja auch so eine Schönheit. Den hatte ich glaube ich schonmal irgendwo gezeigt. Daran kann ich mich nicht satt sehen/interpretieren! ;-)

  3. Diesen SchlingSchlangSchlung-Baum sah ich heute beim Schlafengehen auf dem kleinen Bildschirm – und erkannte NICHTS. Es war einfach alles zu verworren und zu klein. – Also schlief ich erst einmal beruhigt bis 10.00 Uhr, weil ich genau wusste: DER LÄUFT MIR NICHT WEG! Und richtig – und jetzt zeigt er erst, wie schön er wirklich ist.
    (ich glaube, ich blase mein Juli-Projekt wieder ab, wenn ich hier SOLCHE Fotos sehe)

  4. Ich lese gerade: Alcudia, Kathedrale — und mir kommen Erinnerungen. Dort ist mein allererster Fotoapparat kaputt gegangen. – Außerdem habe ich die Fotos aus diesem Urlaub nicht gespeichert – oder auf irgendwelchen DVDs oder CDs, wo ich jetzt keine Lust habe, zu suchen.

    • Aber Du weißt, welchen Olivenbaum ich meine, oder? Wenn man den einmal gesehen hat, vergisst man ihn eigentlich nie wieder:

      Wenn Du dort mit Blick auf den Haupteingang der Kathedrale stehst, hast Du links „im Rücken“ einen Gang in die Altstadt. Und im Grunde am Anfang des Ganges (Ganges = Weg, nicht indischer Fluss! *g) steht der dortige Olivenbaum! Soll ich ihn nochmal raussuchen? Kaain Thema!

  5. Ich habe auf den ersten Blick ein Gesicht gesehen… mit zwei Augen, einer Nase und einem Mund, der die Lippen zu einen „Hu“ geformt hat.
    Auf den zweiten Blick war es auch eine innige Umarmung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: