Natürlichkeiten: Langstreckengeschwurbel

Langstreckengeschwurbel

Advertisements

56 Kommentare zu “Natürlichkeiten: Langstreckengeschwurbel

    • Das war ich auch! ;) Vor allem, weil man die Straße fahren kann und ich den geschwurbelte Weg im oberen linken Viertel auch nicht zu Fuß schaffen musste. Ich glaube, wenn man das hinter sich hat, dann hat man keine weiteren Wünsche mehr! *g

        • Das könnte mir freiwillig auch nicht passieren. Vor allem sieht man ja nicht, wie es am Ende des Weges da oben weiter geht. Kommt man um die Bergspitze herum oder muss man zurück? Öhm … Nee, lieber nicht! ;-)

  1. Solche Serpentinen bin ich mit Mietautos in Andulusien und sonstwo schön öfter gefahren – immer schön hupend vor der Kurve und ganz eng am Rand. Meinen Mitfahrern ist regelmäßig schlecht geworden, mir nie, denn ich war ja mit fahren und Angst haben beschäftigt!
    WWWWWWWWOOOOOOOOOOOOWWWWWWWWWW!

    • Daaanke! ;-) Bei solchen Serpentinen dürfte es maßgeblich darauf ankommen, wie schnell man fährt. Es gibt viel schlimmere, die sind dann aber eher nicht auf Mallorca zu finden. Wenn man die Obigen schnell (oder unsicher) genug fährt, könnte man aber auch durchaus unangenehm abrauschen, keine Frage.

  2. @ Blinkfeuer: Völlige Missdeutung meiner Aussagen. Ich meinte, dass Tina LITERARISCH schon so frühreif war, dass sie mit ca. 13 Jahren das Wort „Geschwurbel“ erfand und alle Leute daran teilhaben ließ.
    NICHTS anderes habe ich gemeint – ich braves, braves Seelchen!

    • Och, gucken kannst Du von dort prima ins Meer. Ob Du es auch wirklich von da aus erreichen möchtest, wage ich zu bestreiten. Das wäre dann doch etwas hoch. Aber … vielleicht magste das ja, nä?!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: